Allgemein

SPD-Kreisverband bestätigt Nico Steinbach mit 100% im Amt des Vorsitzenden – Dr. Dogan mit Willy-Brandt-Medaille geehrt

Bitburg/Mettendorf: Anlässlich des SPD-Kreisparteitages am 23. März in Mettendorf wurde Dr. Erdal Dogan aus Schönecken mit der Willy-Brandt-Medaille für sein jahrzehntelanges Engagement für die Mitmenschen geehrt. Es ist die höchste Auszeichnung der Partei, mit der Dr. Dogan (77 Jahre) für seine langjährige Mitgliedschaft und sein erfolgreiches Engagement in der SPD und Kommunalpolitik für Demokratie und soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft ausgezeichnet wurde. Ein bewegender Moment für Dogan, der von Sohn und Enkeltochter begleitet wurde.

Außerdem wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt. Als Vorsitzender kandidierte erneut Nico Steinbach, MdL, der mit 100 % der Stimmen wiedergewählt wurde. Ein Super-

ergebnis für Steinbach, der auch weiterhin sehr gerne dieses Amt übernimmt. Als stell-vertretende Vorsitzende wurden Rainer Hoffmann und Alois Tautges mit einem ähnlich guten Ergebnis bestätigt. Neuer Kassierer wird Bernd Spindler, als Schriftführer bestätigt wurde Dr. Günter Scheiding. Der Vorstand wurde mit 15 BeisitzerInnen vervollständigt.

Der Parteitag brachte drei Anträge auf den Weg, in einem wird der vierspurige Ausbau der A 60 zwischen Prüm und der belgischen Grenze gefordert. Ein weiterer beschäftigt sich mit der Verhinderung der Mauteinführung. „Der Initiativantrag zum Erhalt der Krankenhäuser in Bitburg und besonders in Prüm, aufgrund der Diskussionen in jüngster Vergangenheit, ist ein wichtiger Bestandteil für die ärztliche Versorgung im Eifelkreis,“ so Steinbach. „Wir müssen hier ganz klare Kante für den ländlichen Raum zeigen.“ Der Antrag wurde einstimmig beschlossen!

Titelbild: Die Mitglieder und Mitgliederinnen des neuen SPD-Kreisvorstandes Bitburg-Prüm  mit Nico Steinbach, MdL